Freitag, 4. Januar 2013

I did it!

Nach reichlich Überlegung hab ich mir gestern mein Ohr piercen lassen. Ich fand einen Ring am oberen Ohr schon immer richtig gut und jetzt nach Weihnachten brauchte ich etwas, was mich aufmuntern würde, einen kleinen Adrenalinkick.

Vor Nadeln hab ich keine Angst, ich bin tätowiert und hab schon weit schlimmere Schmerzen durchstanden, als den Pieks durch das Knorpelgewebe. Daher bekommt das Piercing auch nur 1 von 5 Aua's.

Gekostet hat es 45 Euro - die Preise variieren je nach Piercingstudio und Technik zwischen 30 und 60 Euro. Ich hab es mir stechen lassen, weil dies weniger Risiken als Schießen mit sich bringt.

Soweit so gut. Der Heilprozess steht mir noch bevor, es kann 6 Monate und länger dauern. Die erste Nacht war ok, es haben sich keine Haare drin verheddert, aber ich bin ein paar Mal aufgewacht, weil ich auf der falschen Seite lag. Von den pochenden Schmerzen, die man kriegen soll, hab ich noch nichts gemerkt.

Ich wünsche mir an dieser Stelle einfach viel Glück für den Heilprozess und rede dem Rest gut zu - es tat nicht weh ;-)

<3 data-blogger-escaped-br=""> // bella


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen