Dienstag, 8. Januar 2013

Carrie?

Zum Start ein Geständnis: Ich bin ein riesiger Fan von "Sex and the City". Und obwohl ich jede einzelne Folge schon gefühlte 1000 mal gesehen habe, schmeiße ich immer wieder gern die Dvds in den Player und erfreue mich an den Problemen und Eskapaden der New Yorker Mädels. Gern allein und noch viel lieber in Gesellschaft anderer Serienjunkies. Am liebsten natürlich mit meiner Bella;)
Und da ich Carrie und Co. so liebe, bin ich, wie tausend andere Frauen auf dieser Welt, wahnsinnig gespannt auf "The Carrie Diaries". Für alle, die es noch nicht wissen, es handelt sich hierbei um ein Prequel zu SatC und stammt auch wieder aus der Feder von Candace Bushnell. Die Serie dreht sich also um die junge Carrie, die ihr letztes Jahr an der Highschool überstehen muss.
Hier habe ich schon mal einen kleinen Trailer für euch:


Wie ist euer erster Eindruck? Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit der Wahl der Carrie nicht unbedingt zufrieden bin. Die Dame heißt AnnaSophia Robb und ist meiner Meinung nach einfach zu glatt. Hübsch, keine Frage. Aber keine Carrie Bradshaw.



Sarah Jessica Parker ist einfach DIE Carrie und nicht wirklich schön im klassischen Sinne. Darum finde ich es schwierig, mir vorzustellen, dass diese junge Dame die spätere Stilikone sein soll. Hier nochmal die beiden im Vergleich:


Und trotz meines eher kritischen Fazits freue ich mich schon total darauf, dass es endlich losgeht. In Amerika startet die Serie am 14. Januar dieses Jahres. Wir hier in Deutschland müssen uns also noch ein ganzes Weilchen gedulden.
Mich würde interessieren, ob ihr auch schon so aufgeregt seid wie ich, oder ob ihr gar keinen Bock habt auf noch eine US-Teenie-Serie?
Kuss, Jana

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen